Tag

FEBRUAR, SONNTAG, 11 UHR

VORTRÄGE


Oskar Schlemmer – Der Mensch im Raum

 

100 Jahre Bauhaus: Das 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründete Bauhaus kann als bedeutendster deutscher Beitrag zur Kunst und Kultur des 20. Jahrhunderts gelten. Zu den einflussreichsten Lehrern gehörte Oskar Schlemmer (1888-1943), der sich in den unterschiedlichsten Gattungen – Malerei, Grafik, Plastik, Tanz, Bühnengestaltung – seinem Leitthema widmete: Der Mensch im Raum.

Der Kunsthistoriker Markus Golser arbeitet anhand zahlreicher Bildbeispiele die Charakteristika der Kunstauffassung und Formensprache Schlemmers heraus. Dieser verkörpert als Künstler, Kunsttheoretiker und Lehrer gleichermaßen zentrale Ideen des Bauhauses. Nachdem das Bauhaus Opfer nationalsozialistischer Kulturpolitik wurde, erlebte Schlemmer den Absturz vom international anerkannten Protagonisten einer neuen Kunstauffassung zum als „entartet“ Diffamierten.


 

Bild1

 

SILLENBUCH, ATRIUM – GORCH-FOCK-STR. 30

 

Tag

OKTOBER, SONNTAG, 18 UHR

 


Natur und Kultur –
am Beispiel der Hohenheimer Gärten

 

Vortrag über das Parkanlagen-Ensemble von Dr. Robert Gliniars,
Kustos der Hohenheimer Gärten, Universität Hohenheim

 

 

SILLENBUCH, ATRIUM – GORCH-FOCK-STR. 30